Der Krater in der Mitte

Das Hochland von Island bietet wirklich spektakuläre Landschaften, welche schon aufgrund der Farben und Strukturen regelrecht malerisch wirken. Auf der rechten Seite ist der See Frostastaðavatn zu erkennen, in den das Lavafeld Námshraun hinein verläuft. Der Krater Stútur erhebt sich markant aus dem Lavafeld Norðurnámshraun in der Mitte des Panoramas. Eine Volkssage erzählt von einem Hof in der Nähe des Seeufers, von dem die Bewohner behaarte Fische aus dem See verzehrt haben. Der Verzehr kostete den Bewohnern letztendlich das Leben. Mittlerweile werden wieder Fische in dem See gefangen und zum Verkauf angeboten. Soweit man weiß, waren keine behaarten darunter. :-)

Der Kolufossar

Der Kolufossar ist ein Wasserfall im Nordwesten Islands, welcher sich in der Kolugil-Schlucht (Kolugljúfur) befindet. Hier fällt der Fluss Víðidalsá über mehrere Etappen hinab in die Tiefe, wovon dieses Foto die oberste, und für mich auch schönste Etappe zeigt.

Von den grünen Bergen zum weißen Gletscher

Eine traumhafte Aussicht vom isländischen Hochland, welches sich zur Sommerzeit mit gelb-grün leuchtenden Bergen vorzeigt. Im Hintergrund erkennt man in der Ferne einen Teil vom Mýrdalsjökull, der viertgrößte Gletscher Islands. Das unglaubliche und unvergleichliche Grün in der Landschaft ist aber nur von kurzer Dauer, und bewegt sich im Bereich von Mitte Juni bis Anfang September.

Das Pferd im goldenen Licht

Die beeindruckenden Landschaften von Island bieten auch immer wieder eine wunderbare Kulisse für das eine oder andere Pferdeportrait. Zusammen mit der tiefstehenden goldenen Sonne, kann das schon mal beeindruckend wirken.

Der Crescent Nebel im Sternenmeer

Eine Wide-Field Aufnahme aus dem Kern des Sternbild Schwan, durch das sich ein sternenreicher Abschnitt der Milchstrasse erstreckt. Der Schwan ist ein markantes Sternbild, welches leicht zu finden ist. In den Sommermonaten Juli und August es in süd-östlicher Richtung zu erkennen. Die Sterne sind kreuzförmig angeordnet, weswegen es manchmal auch als das 'Kreuz des Nordens' bezeichnet wird. Wenn man mal das Sternbild gefunden hat, kann man sich leicht den Schwan am Himmel vorstellen, mit seinen ausgebreiteten Flügeln und seinem langen Hals. Im Zentrum dieser Aufnahme in Form einer kleinen Blase, ist der Sichelnebel oder auch Crescent Nebel zu sehen. Umgeben von unzähligen Sternen und nebligen Objekten, scheint er fast schon darin unterzugehen. Faszinierend aber auch unglaublich wenn man bedenkt, dass es sich hier nur um einen winzigen Ausschnitt des Himmels handelt. Nebenbei kann man den Bereich an einem dunklen Ort auch schon gut mit einem Feldstecher genießen.


Lädt weitere...